Schlagwort-Archive: Tanja Prusnik

Ne znam slovensko

Fundstueck_LesArtBox-Zechner_September2016„Ich spreche kein Slowenisch.“ Das trifft bestimmt nicht auf die Leserin oder den Leser jener Büchlein zu, die wir heute in der LesArtBox von Ronald Zechner gleich neben dem Restaurant Aqua entdeckt haben. Mehrsprachige Literatur für Groß und Klein findet also nicht nur in der Tauschbibliothek von Tanja Prušnik in Selpritsch ihren Platz, sondern offensichtlich auch mitten im Veldener Zentrum – im literarisch bestückten „Ameisenbau“.

Dort sind uns übrigens auch noch zwei englische Romane und ein französisches Sachbuch untergekommen. Welche genau, das mögen Interessierte bitte direkt vor Ort gleich selbst herausfinden 🙂

Frühjahrsputz im Sommer?

LesArtBox Tanja P.Wow – da scheint jemand kräftig sein Bücherregal „ausgemistet“ zu haben!

Was wir kürzlich in der LesArtBox von Tanja Prušnik vorfinden durften, war ein buntes Sammelsurium aus Belletristik und Sachbüchern, das höchst abenteuerlich aufgetürmt in unserer Tauschbibliothek in Selpritsch auf neue Leserinnen und Leser wartete. Angesichts der überaus wackeligen Angelegenheit haben wir dann doch wieder für ein wenig Ordnung gesorgt. Dass jemand von Literatur erschlagen wird, liegt ja nun wirklich nicht im Sinne unserer Sache 🙂

Bis zu ihrem nächsten Einsatz in einer der mittlerweile fünf aktiven LesArtBox-Stationen im Großraum Velden am Wörthersee dürfen die vielen Bücher nun sicher verwahrt in unserem Fundes ruhen.

„no frost“ – oder doch?

2016-02-Prusnik_LesArtBox_wAuch bei zeitweise durchaus noch frostigen Temperaturen ist die LesArtBox-Station von Tanja Prušnik vor der Kärntner Sparkasse in Selpritsch ein Hotspot für Kunst und Literatur in slowenischer und deutscher Sprache – und noch viel mehr.

Kürzlich sind wir auf ein Französisch-Wörterbuch gestoßen und wer sich beeilt, holt sich noch rechtzeitig einen der zwei englischsprachigen Romane, die einer der LesArtBox-Gäste dort hinein getauscht hat.
Viel Spaß beim Suchen und Finden!

Es war Sommer

IMAG0644_prusnik_mEin verspäteter und um so mehr entzückender Sommergruß erreichte uns kürzlich in der LesArtBox von Tanja Prušnik direkt vor der Kärntner Sparkasse in Selpritsch.

„Die kleine Freude an Blüten“ als gar nicht so kleines Büchlein hat jemand dort zwischen historischer und trivialer Literatur in verschiedenen Sprachen versteckt.

Die LesArtBox freut sich –
und schwelgt in sonniger Erinnerung an einen schönen Sommer in Velden am Wörthersee!

Spustiti zmaja v nebo

P1110916_b_w_PrusnikTatsächlich! Auch zur Geisterstunde lädt die zweisprachige LesArtBox von Tanja Prušnik zum Schmökern und Büchertauschen ein. Slowenisch- und deutschsprachige Literatur aus verschiedenen Genres steht – und hängt – dort für alle Neugierigen bereit.
Auch mitten in der Nacht, zumindest IN der
künstlerisch gestalteten Telefonzelle vor der
Kärntner Sparkasse in Selpritsch.

Was AUF dieser LesArtBox steht, ist zu später Stunde nur zu erahnen, nun ja, oder vielleicht mit Taschenlampe aufzuspüren. Texte zum Thema Freiheit, von Schulkindern der VS St. Egyden an der Drau / LŠ Šentilj ob Dravi im Workshop mit der Künstlerin aufgestöbert, stehen rundum auf die LesArtBox-Außenhaut geschrieben und laden zum Träumen ein:

P1110922_w_PrusnikMein kleiner Vogel fliegt
So als ob ich vor Freude alles umarmen möchte
Einfach weil du da bist
Die Bäume und Sträucher bekommen Knospen

Auch die slowenischen Worte im Titel dieses Beitrages sind vom Gedanken an Freiheit getragen. Wir dürfen übersetzen:

Einen Drachen steigen lassen

JA! Und wer findet ihn? 🙂

lost & found

P1110702_Zechner_Kokot_w2_LesArtBoxOh, wie schön – das verschwundene Buch aus der zweisprachigen LesArtBox von Tanja Prušnik ist wieder aufgetaucht! Ein literaturinteressierter Gast hatte es ja vor einigen Tagen – wohl mit einiger Mühe – aus der engen Drahtschlinge der fixen Bücher-Installation herausgelöst (wir berichteten).

Bei unserer „Patrouille“ fanden wir es nun fröhlich überrascht an einem ganz anderen Ort wieder: In der LesArtBox von Ronald Zechner mitten im Zentrum von Velden am Wörthersee. Die Freude ist groß!

Was allerdings unser LesArtBox-Buch „Das Kind, das ich war“ (von Andrej Kokot) auf dem Weg zwischen Selpritsch und Veldener Seecorso erlebt hat, werden wir wohl nie erfahren. Oder etwa doch? Wir würden uns sehr freuen 😉

Das Kind, das ich war

Untertitel: Erinnerungen an die Vertreibung der Slowenen
aus Kärnten von Andrej Kokot, publiziert im Verlag Drava.

IMAG0596_Drahtschlinge_wDas Buch war Teil der Kunst-Installation in der zweisprachigen LesArtBox von Tanja Prušnik und ist es jetzt nicht mehr. Einem LesArtBox-Gast lag offensichtlich sehr viel daran, es bei sich zu haben und so machte er oder sie sich die große Mühe, dieses in kniffliger Kleinarbeit aus der strengen Drahtschlinge herauszulösen.

Wir wünschen der literaturinteressierten Person viel Freude mit „Das Kind, das ich war“ und haben die Installation in Absprache mit der Künstlerin sehr gerne neu bestückt.

Diese nur kurzzeitig nackte Drahtschlinge muss also nicht buchlos ihr weiteres Dasein fristen und freut sich als Teil der zweisprachigen LesArtBox auf weitere spannende Abenteuer.

Update 21.06.2015, was weiter geschah…